Assistenzsystem Sportsimulation

Bachelorarbeit: Konzeption und Umsetzung eines durch 3D-Simulation gestützten Assistenzsystems für die Beobachtung schneller Sportereignisse

Schnelle Bewegungen, die zweidimensionale Aufnahmetechnik und mögliche Verdeckungen erschweren die Beobachtung und automatische Evaluation von Sportereignissen mit Kamerasystemen. Beispielhaft soll im Rahmen dieser Arbeit die Ballbewegung eines Tischfussballgerätes aus der Vogelperspektive beobachtet und verfolgt werden, um systematische und technische Fragestellungen zu ermitteln und zu beantworten.

In dem am Lehrstuhl genutzten Simulationssystem können beobachtete Szenen virtuell dargestellt, nachgestellt und analysiert werden (Tordetektion, Ballgeschwindigkeitsmessung, Ballbesitzstatistiken usw.). Weiterhin ergeben sich interessante Möglichkeiten zur Entscheidungsunterstützung für den Ballführenden, wie z.B. Vorschläge für geeignete Trajektorien.

In dieser Arbeit soll ein geeignetes Kamerasystem ausgewählt und in Betrieb genommen werden. Weiterhin soll eine Anbindung an das Simulationssystem implementiert werden, welche die Darstellung der Szene im 3D-Modell ermöglicht und als Grundlage für weitere Analysen dient.

Die für praktische Experimente erforderlichen Hard- und Softwareumgebungen stehen am Institut für Mensch-Maschine-Interaktion zur Verfügung.

Stichworte: Bildverarbeitung, Assistenzsystem, Programmierung

Betreuer: Wantia