Neues Video: Simulationsgestützte Planung und Bewertung von Arbeitsabläufen in der Holzernte

Die herkömmlichen Methoden zur Holzerntekostenbestimmung basieren auf Tabellen aus Erfahrungswerten und stellen daher stets eine Abstraktion von konkreten Hiebsmaßnahmen dar. Um auch einzelfallbezogene Bestimmungen von Holzerntekosten zu ermöglichen, wurde am MMI in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Forstliche Arbeitswissenschaft und Angewandte Informatik an der TU München eine ereignisdiskrete Simulation entwickelt, die die konkreten Begebenheiten (beispielsweise die Topographie, die Lage von Rückegassen und die Lage und Größe einzelner Bäume) einer Erntemaßnahme berücksichtigt. Diese einzelbaumbasierte Holzerntesimulation erzeugt Arbeitspläne für Ernteressourcen, auf deren Basis nicht nur die Erlöse und Kosten sondern auch die ökologischen Auswirkungen einer Erntemaßnahme bestimmt werden können.

Das Video stellt an einem Beispiel die Bedienung der einzelbaumbasierten Holzerntesimulation dar – von der Auswahl der Parameter über das Ausführen der Simulation bis hin zur Anzeige der Simulationsergebnisse.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=5WMzqPGLCHU