Verifikation, Validierung und Test von IoT-Systemen

Bachelor-/Masterarbeit: Verifikation, Validierung und Test von IoT-Systemen

Das Internet der Dinge, kurz IoT, wirkt sich auf die verschiedensten industriellen Bereiche aus und bezeichnet eine Aggregation intelligenter Objekte, die miteinander über diverse Kommunikationsprotokolle (e.g. MQTT, OPCUA, AMQP) digital vernetzt sind. Am MMI werden Smart Forest Labs, kurz SFLs, im Rahmen des Projektes Kompetenzzentrum Wald und Holz 4.0, kurz KWH4.0, zu entwickeln. Ein wichtiger Aspekt des Projektes besteht darin, Methoden basierend auf den realen, gamifizierten, virtuellen und hybriden SFLs zu entwickelt und umzusetzen, um die Systeme unter Berücksichtigung der Standardkonformität testen, verifizieren, demonstrieren und verbreiten zu können. Es handelt sich dabei sowohl um neue Komponenten und deren Schnittstellen als auch um neue Prozesse und Geschäftsmodelle.

Im Rahmen dieser Arbeit sollen geeignete Infrastrukturen, Prozeduren und Prozesse für die Verifikation, die Validierung und den Test neu entwickelter Wald und Holz 4.0-Komponenten auf Konformität zum Referenzarchitekturmodell „Wald und Holz 4.0“, kurz RAMWuH4.0, entwickelt und prototypisch umgesetzt sowie validiert und getestet werden.

Die Arbeit unterteilt sich daher in folgenden Punkten:

  • Einarbeitung in das Projekt Kompetenzzentrum Wald und Holz 4.0 sowie die dort aufgebauten Smart Forest Labs.
  • Konzipieren geeigneter Test- und Validierungsprozeduren und -prozesse für neu entwickelte WH4.0-Komponenten. Dabei soll zuerst ein schriftliches Konzept erarbeitet werden.
  • Implementieren und Validieren des Konzeptes in SFLs
  • Erstellen passender Demos zur Darstellung der Ergebnisse
  • Dokumentieren und Präsentieren

Stichworte: Internet of Things, Validierung, Verifikation, Test

Betreuer: Chen